Stärke und Selbstfürsorge in Zeiten von Coronavirus – Hilfe für Reife und Alte Seelen

Stell dir vor, du nutzt die Vollbremsung, die durch das Coronavirus in der Welt und vielleicht in deinem Leben erfolgte, jetzt für ein Aufräumen deiner inneren Themen.

Du gegen Coronavirus? Nein, bei mir ganz sicher nicht. Corona ist nur das äußere. Ich bin keine Virologin, keine Ärztin, damit kenne ich mich nicht aus. Ich kenne mich aber damit aus, wie man die nächsten Schritte macht fürs Tieftauchen in den eigenen Themen.

Ich bin Transformations-Coach für Reife Seelen und Alte Seelen. Also Menschen, die gute „Antennen“ für andere, fürs Kollektiv haben. Oft zu gut. Und die damit durch den weltweiten offenen und unbewussten Aufruhr ständig getriggert werden. Die Angst, Sorgen, Aggression verspüren … und jetzt horche bitte: die diese Gefühle rauf und runter bei sich wahrnehmen und fast immer sind es nicht die eigenen Gefühle.

Vielleicht ist das bei dir eher so, dass du die letzten Jahre/Jahrzehnte negative Gedanken und Gefühle unterdrückt hast. Dann wunderst du dich vielleicht seit über einem Jahr, was hochploppt. Und was dir vielleicht jetzt durch das weltweite Coronavirus um die Ohren fliegt.

Und selbst, wenn du immer gut an dir gearbeitet hast, bist du vielleicht trotzdem überfordert von der Tiefe, was in dir hochkommt.

Ja, Ausnahmezustand wegen des Coronavirus – aber im Inneren mit deinen sowieso-Themen, die schon immer da waren und jetzt hochploppen

In dieser Blogartikelserie will ich dir vorstellen, wie in meiner Welt ganz anders mit diesen Gefühlen und Energien umgegangen werden kann. Ein Überblick für dich:

Teil 1: Der Ewige Heiler oder: Wusstest du, dass viele, sehr viele Menschen unbewusst versuchen, alle Menschen zu heilen?

Teil 2: Der Gruppenwechsel oder: Wusstest du, dass so was wie unsichtbare „Mitgliedschaften“ dazu führen, dass alte, emotionale Themen hartnäckig bestehen bleiben?

Teil 3: Der Selbstheilungs-Booster oder: Wusstest du, dass deine unbewussten Glaubenssätze deine Lebenseinstellung, dein Immunsystem und Urvertrauen crashen?

Also Ewiger Heiler plus Gruppenwechsel plus Selbstheilungs-Booster

Okay, nimm dir etwas Zeit und lass uns mit dem ersten Teil starten, mit dem „Ewigen Heiler“ und was es damit auf sich hat.

Teil 1: Der Ewige Heiler oder: Wusstest du, dass viele, sehr viele Menschen unbewusst versuchen, alle Menschen zu heilen?

Achtung! Ich spring gleich mitten rein ins Thema. Wahrscheinlich hast du noch die davon gehört, aber stell dir mal einen Moment vor, dass es so wäre, wie es in meiner Welt ist:

Oft haben wir in früheren Inkarnation Schwüre geleistet. Ein Bereich davon ist es, dass wir geschworen haben, alles Leid auf uns zu nehmen. Dass wir uns selbst geschworen haben, alle anderen Menschen zu heilen. So lange, bis alle Menschen glücklich und zufrieden sind. Das bedeutet, dass man mit solch einem unbewussten Selbst-Eid sich immer verantwortlich, zuständig, versorgend sieht für andere. Man kann gar nicht anderes. Man weiß aber nicht, wo das überhaupt herkommt. Man ist ein Ewiger Heiler.

Man weiß es nicht mal, aber man ist ein Ewiger Heiler

Und sicher ist dir etwas Wesentliches nicht entgangen: „… bis alle Menschen glücklich und zufrieden sind.“

Hand aufs Herz und mit Verstand draufgeschaut ist dir klar, dass das eine Aufgabe ist, mit der du nie, nie, niemals fertig werden wirst. Deshalb habe ich diesem Phänomen die Bezeichnung „Ewiger Heiler“ gegeben.

Erklärt dir das einiges?

Wie wäre es, wenn es so etwas gäbe?

Ich kann dir sagen, dass ich das hatte. Und dass es ein Riesenunterschied ist, ob so ein Gelübde aktiv oder aufgelöst ist.

Vor allem jetzt, in Zeiten von Coronavirus, macht sich so ein unbewusstes Muster richtig bemerkbar. Denn wer in diesem „Ewiger-Heiler“-Modus ist, wird zurzeit extremst getriggert.

Denn selbst wenn du relativ angstfrei bleibst, Menschen in deinem Umfeld sind es nicht

Sie haben Angst vor diesem unsichtbaren Virus.
Angst, einen geliebten Menschen zu verlieren.
Angst, ihren Job oder ihr Business zu verlieren.
Angst, die Kontrolle über das Leben zu verlieren.

Und vielleicht hast du auch Angst und die Sorge treibt dich um.

Vielleicht fühlst du dich ungewohnt mutlos, unruhig. Vielleicht spürst du plötzlich eine tiefe tiefe Traurigkeit. Oder urplötzliche Aggression, die vielleicht untypisch für dich ist.

Doch vielleicht sind die meisten Gefühle nicht deine eigenen Gefühle.

Denn vielleicht schnappst du nur auf, was im Kollektiv los ist. Und stellst dich unbewusst zur Verfügung für diese sich teilweise immer weiter aufschaukelnden Gefühle. Wechselbad inklusive.

Vielleicht kommst du immer wieder aus deiner Mitte, aus der Ruhe, aus der Zuversicht

Vielleicht sind es in Wahrheit gar nicht deine Gefühl, nicht deine unausgewogenen Stimmungen. Sondern unbewusste Versuche, dem eigenen unbewussten Auftrag zu folgen, andere zu heilen.

Ersetze „heilen“ gern durch „anderen helfen“, „etwas für andere tun“.

Wenn das bei dir so wäre, was würde das für dich bedeuten?

Und vor allem: Würdest du das gern ändern?

Also Ewiger Heiler plus Gruppenwechsel plus Selbstheilungs-Booster

Teil 2: Der Gruppenwechsel oder: Wusstest du, dass so was wie unsichtbare „Mitgliedschaften“ dazu führen, dass alte, emotionale Themen hartnäckig bestehen bleiben?

Menschen, die zu mir kommen zum 1:1-Coaching oder in meine Gruppen, die wollen eine Veränderung. Die wollen wirklich. Die wollen aus etwas Altem raus und etwas Neues erschließen. Etwas Neues, Schönes, von dem sie ahnen/hoffen, dass es das für sie gibt. Und weißt du, das ist genau richtig. Und damit sind sie bei mir richtig. Ich sag nur „Hammerthemen-Coaching“. *lächel* Und nein, das will ich dir grad nicht anbieten. Ich will auf etwas anderes hinaus.

In den letzten Jahren wurde ich immer sensitiver dafür, dass es oft so etwas wie „Anhaftungen“ gab, obwohl das Thema gelöst war. Das konnte ich mir zwar schon länger erklären. Ich kannte aber keinen Weg, wie man das auflöst.

Stell dir vor, du würdest vielen, wirklich vielen Gruppen angehören

Unsichtbaren Gruppen.
Energetische Gruppen, zu denen du gehörst, ohne es zu wissen.
Gruppen, die dich mit der alten Energie der alten Probleme binden, so dass du wie „Und täglich grüßt das Murmeltier“ immer wieder in die alten Geschichten reinkommst, obwohl du an dem Thema schon gut gearbeitet und aufgelöst hast.

Machen wir es konkret – ich stelle dir einige meiner früheren unbewussten, energetischen Gruppen vor

  • die Gruppe der Mädchen, deren Vater sich einen Jungen gewünscht hat und dem Mädchen deshalb keine Anerkennung gab
  • die Gruppe der älteren Schwester, die für die jüngeren Geschwister sorgt, dass es ihnen gut geht
  • die Gruppe der Menschen, die sich immer tarnen und wie ein Chamäleon anpassen, um dazuzugehören und auch vor sich selbst so tun müssen, als wären sie wie alle anderen
  • die Gruppe der Frauen, die einen Ehemann nehmen, der schwächer ist als sie, damit sie nie wieder dominiert werden
  • die Gruppe der Menschen, die keine Grenzen setzen und nicht nein sagen dürfen, damit der andere nicht verletzt wird
  • die Gruppe der Schamanen, die vollkommen uneigennützig im Dienst für ihre Gemeinschaft aufgehen und kein Geld dafür verlangen
  • die Gruppe der Priester, die ihre Macht missbraucht haben und dafür bis zum Ende der Welt büßen müssen

Hast du’s? Kriegst du den Punkt?

Und ich hoffe, ich habe dich grad mit den letzten Punkten nicht zu sehr erschreckt.

Wir sind in vielen energetischen Gruppen.

Und wenn man raus ist, ist das so befreiend und leicht. Ich könnte dir noch einiges erzählen, was ich erlebt habe, aber das folgende ist viel interessanter, denn so was höre ich oft:

Innen, auf einer ganz tiefen Ebene fühle ich mich gerade saugut :)) Und „gerade“ heißt, seitdem Du mir im letzten 1:1 Gespräch geholfen hast, meine alte Gruppe zu verlassen. Es war(ist) wirklich, als wäre ich von einer Welt in eine Neue eingetreten. Unglaublich!!! Unglaublich befreiend. Positiv. Ein Gefühl von Getragenwerden, Geborgenheit, Licht, Liebe, Raum! Endlich Raum!!! Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Danke! Claudia

Klingt das nicht gut?

Zurück zu: Wir sind in vielen energetischen Gruppen. Und das führt nach meiner Erfahrung zu diesen zwei Phänomen:

  1. Ein Thema ist endlos hartnäckig, obwohl du schon alles getan hast, um es zu lösen. Und nicht nur denken und reden. Sondern selbst sonst wirkungsvolle Techniken, Methoden und Coaches führen nicht zum erwartbaren Erfolg. Du kriegst es nicht richtig zu fassen. Dein System sabotiert alle Versuche, die Ursache zu finden.
  2. Du hast ein Thema erfolgreich bearbeitet. Aber … irgendwie hängt da noch was dran. Es gibt aber nicht mehr wirklich was aufzulösen. Aber da ist noch was. Du stocherst und suchst, aber überall triffst du ins Leere. Aber wirklich „weg“ oder „erledigt“ ist das Thema auch nicht. Sehr frustrierend!

Okay, ich will es nicht so spannend machen.

Ich spreche davon, dass wir in energetischen Gruppen Mitglied sind. Das haben wir irgendwann mal unbewusst gemacht. Oft hat es uns geschützt und stabilisiert.

Verstehe bitte: Unser Gleichgewicht war hergestellt. Alles war gut.

Wenn du dich veränderst, gerät dein System aus der Balance

Dann verändert man sich. Bis zu einem gewissen Grad, ist das nach den „Gruppen-Statuten“ erlaubt. Aber irgendwann kommt der Punkt, da verstößt du gegen die Regeln der Gruppe. Weil du z. B. an einem Thema so anfängst zu arbeiten, dass alte Dinge sich lösen. Egal ob Kindheit, karmisch oder im Ahnenfeld – wenn du irgendwo sehr wirkungsvoll an den Ursachen auflöst, gerät die gewohnte Balance aus dem Gleichgewicht.

Und dann meldet sich die Angst, die Zugehörigkeit zu dieser bisher überlebenswichtigen energetischen, unbewussten Gruppe zu verlieren. Rausgeschmissen zu werden.

Rausschmiss droht! Die Angst: Du bist raus! Allein! Bäm!

Es ist doch klar, dass unser Unterbewusstsein das nicht zulässt, denn es soll uns schützen

Wenn wir aber aus der Gruppe herausgewachsen sind, entsteht eine Patt-Situation: Du kannst nicht mit, aber auch nicht ohne.

Seit 2018 gibt’s diese Arbeit des „Gruppenwechsels“ für meine 1:1-Coacingkund*innen

Das geht so gut, dass sie das meistens ohne mich machen. Wenn wir ein Thema tief-tief bearbeitet haben, sage ich oft „Ich maile dir die PDF zum Gruppenwechseln, mach das bitte, ich kann es dir sehr empfehlen.“

Yes, das macht Dinge rund. Oder bringt sie zu Beginn eines Prozesses oder mittendrin in Bewegung.

So, allmählich komme ich zu dir.

Denn jetzt, wo du davon gelesen hast, hast du vielleicht eine Idee, dass du das auch gern haben würdest. Zumindest hatte ich letztes Jahr geplant, einen Online-Workshop zum Gruppenwechsel anzubieten.

2019 habe ich das zeitlich nicht mehr geschafft.
2020 habe ich das geplant für März: Workshop „Gruppenwechsel“ (Arbeitstitel).

Das ist auch geblieben.

Jetzt habe ich es aber erweitert um das Thema „als Ewiger Heiler sich verausgaben mit unbewusstem Heilen“. Das mit dem Ewigen Heiler hatte ich für Herbst 2020 geplant.

Das Coronavirus hat für meine Wahrnehmung das alles beschleunigt und macht, dass ich dieses Wissen jetzt schon anbiete

Also Ewiger Heiler plus Gruppenwechsel plus Selbstheilungs-Booster

Okay, wenn dich das mit dem Energetischen Gruppenwechsel irgendwie anspricht, dann nutze jetzt die Gelegenheit, dich zum Workshop anzumelden.

Im Workshop werden wir zwei Gruppenwechsel zusammen machen:

  1. einen Gruppenwechsel nach deinem eigenen Thema (du bekommst vorher eine Arbeitshilfe dazu)
  2. einen Gruppenwechsel zum Ewigen Heiler

Und wenn du schnell bist, starten wir schon vorher zum Coronavirus-Trigger

Ich habe für Frühbucher nämlich einen Bonus: Einen zusätzlicher Kurz-Workshop „Gruppenwechsel rund um das Thema Coronavirus“. Er findet am Donnerstag, 26.3.2020, um 18:00 statt.

Dieser Bonus ist für alle, die sich bis Donnerstag, 26.3.2020, 12:00, anmelden. Es gibt den Live-Workshop und eine Aufzeichnung für alle, die sich frühzeitig anmelden.

Ich weiß, dass dieses Angebot nicht für alle passend ist.
Wenn es aber für dich passt, freue ich mich, wenn du dazu kommst.

Wenn du deine Themen, die dir sowieso bekannt sind oder die jetzt durch diese merkwürdigen Zeiten durch Corona-Virus hochploppen, noch mal gründlicher angehen willst, komm dazu, wirklich.

Also Ewiger Heiler plus Gruppenwechsel plus Selbstheilungs-Booster

Teil 3: Der Selbstheilungs-Booster oder: Wusstest du, dass deine unbewussten Glaubenssätze deine Lebenseinstellung, dein Immunsystem und Urvertrauen crashen?

Zentral für optimale Selbstfürsorge halte ich derzeit 3 Bereiche im Leben:

Einstellung zum Leben

Immunsystem

Urvertrauen

Wenn du dort stark und auf „positiv“ eingestellt bist, ist deine Selbstheilung schon im grünen Bereich. Was dem oft entgegensteht, sind unbewusste Glaubenssätze, die wir in uns tragen. Ehrlich gesagt bin ich mittlerweile an dem Punkt, dass ich es für Zeitverschwendung halte, mich theoretisch, analytisch und vernünftelnd mit Glaubenssätzen zu beschäftigen.

Wenn ich einen Workshop mache, führe ich ziemlich schnurstracks alle in den Prozess. Egal ob im 1:1-Coaching oder in Coachinggruppen. Doch wir sind dafür gut vorbereitet. Denn bei mir bekommen alle meine Leute eine Einweisung in eine Methode, die im Unterbewusstsein Dinge verändert.

Meine Erfahrung nach über 25 Jahren Coaching- und Therapiebegleitung: Glaubenssätze kannst du über lesen, denken, reden, verstehen, erklären … … NICHT verändern. Punkt.

Und als Reife Seele oder Alte Seele sind deine Glaubenssätze wahrscheinlich noch tiefer verankert, als bei denen, die als Junge Seelen „Mainstream“ sind

Hier kommen einige Impressionen

 

Und was bedeutet das für den Intensiv-Workshop?

Im Intensiv-Workshop werden wir eine Stunde lang Aufträge direkt ins Unterbewusstsein senden. Ich bringe eine Auswahl für Lebenshaltung, Immunsystem und Urvertrauen mit. Dazu mache ich intuitive Korrekturaufträge speziell für die Gruppe.

Zu jedem Themenbereich gibt es dann eine komplette Korrekturliste mit noch mehr Aufträgen ans Unterbewusstsein. Durch die PDF kann man dann selbstständig weiterarbeiten. Das ist sehr wirksam. Wenn du das willst.

Vielleicht reicht es dir aber auch, (jetzt) davon zu wissen. Sonst klick aufs Banner für mehr Infos:

Also Ewiger Heiler plus Gruppenwechsel plus Selbstheilungs-Booster

Soweit die Infos, die ich dir zur Verfügung stellen wollte. Damit du das Phänomen des Coronavirus noch von einer anderen Seite beleuchten kannst.Ich lade dich ein, zum Intensiv-Workshop zu kommen. Ich freue mich über dein ja.

Und ich freue mich über deine Fragen und Erfahrungen, gern in den Kommentaren hier unter dem Blogbeitrag. Und bitte teile meinen Blogbeitrag in den sozialen Medien, damit mehr Menschen von diesen Möglichkeiten der Selbsthilfe und Selbstfürsorge erfahren, danke.

LG, Wera
Alles ist so, wie es sein soll

Zuletzt: Wir Energie- und Lichtarbeiter sind deutlich aufgerufen, jetzt aktiv zu werden – mein Beitrag

Ich möchte die stärken, die einen besseren Umgang mit dem CoronaVirus suchen und mache deshalb alle 2 Tage eine Lichtarbeit für alle

Dazu lade ich dich ein. Und ja, es ist kostenfrei. Da es eine Fernarbeit ist, die ich durchführe, brauchst du nichts zu machen. Ist das nicht schön? Genieße es.

Das einzige, was du tun musst, ist dich einmal in meine Liste einzutragen, damit ich weiß, dass du das willst und damit meine Lichtarbeit dich „findet“.

Leave A Response

7 − 2 =

* Denotes Required Field