Türchen10_Wera-Nägler-mein-selbstcoaching.de10

Adventskalender mein-selbstcoaching.de: Türchen 10

Türchen 10 vom Adventskalender von mein-selbstcoaching.de öffnet sich – und wieder keine Schoki!

Wenn du Türchen 9 verpasst hast, geh hierhin.

Türchen10_Wera-Nägler-mein-selbstcoaching.de10

Stattdessen ein Impuls

Viele verurteilen sich und Andere, weil sie dieses Bedürfnis nach Anerkennung, Aufmerksamkeit und Wertschätzung als „schlecht“ betrachten. Warum? Hey, wir sind soziale Wesen. Der Wunsch gesehen zu werden, unseren Beitrag zu leisten und zu wissen, dass das bemerkt wird, macht unser Menschsein aus.

Türchen 10_Zitat Wera NäglerAber nicht für Reife und Alte Seelen

Für ältere Seelen ist es nicht förderlich, sich dafür zu verbiegen und zu verleugnen. Für Reife Seelen ist das schädlich. Für Alte Seelen bedeutet das immer: „nachsitzen“, „noch mal“. 😉.

Wenn wir gut für uns sorgen, werden wir unabhängiger von anderen.
Denn Aufmerksamkeit und Anerkennung brauchen wir vor allem von der wichtigsten Person: von uns selbst.

» Wofür gibst du dir heute die Anerkennung?

LG, Wera
Expertin für das Seelenbewusstsein

PS: Heute gab es wieder eine Inspiration für deine Seelenentwicklung und deine Selbstfürsorge – denn das ist das Thema meines Adventskalenders.

5 Comments

  • Karsten

    Reply Reply 10.12.2018

    …..wie angenehm und erlösend ist es, nicht mehr nach den Anerkennungen zu suchen, die von Aussen kommen. Ein großes Stück Freiheit und Wohlbefinden hat sich ausgebreitet.. LG Karsten

    • Wera Nägler

      Reply Reply 10.12.2018

      Stimmt, das hat was mit Freiheit zu tun, war mir noch gar nicht so bewusst geworden. 🙂

  • Carola

    Reply Reply 10.12.2018

    Ich finde diese Erkenntnis auch wirklich sehr bereichernd und hilfreich.
    Mir wird selten von außen Anerkennung zuteil und ich hab mich häufig gefragt warum. Heute ist es mir weniger wichtig und ich versuche sie mir selber zu geben. Hab jedoch auch immer mal so unerfüllte Phasen, wo ich es sehr gern auch mal von außen bekommen würde. Und da kommt mir diese Kalenderweisheit doch gerade sehr gelegen.
    Vielen Dank, liebe Wera dafür.
    Herzlichst
    Carola

    • Wera Nägler

      Reply Reply 10.12.2018

      Ohja, dann freue dich, wenn die Anerkennung für dich reichlich fließt – und wenn du sie annehmen kannst. Ich habe Anerkennung früher eher abgetan und mich heimlich danach gesehnt. Ich musste erst lernen, die Anerkennung ANZUNEHMEN. Paradox, ich bekam sie, habe sie aber immer abgewertet … heute freue ich mich wie Bolle wie man bei uns sagt und bin zutiefst dankbar für die viele Anerkennung und vor allem, wie ich sie mir selbst gönne. War bei mir so. Von mir jedenfalls viel Anerkennung für deine Beschreibung, ich konnte da gut mitschwingen. 🙂

  • Carola

    Reply Reply 10.12.2018

    Liebe Wera, vielen Dank für deine Anerkennung :-).
    Oh, auch wenn mir selten Anerkennung zuteil wurde, ich kenne das mit dem nicht annehmen können und abwerten, hab dann immer versucht sie kleinzureden.
    Und auch wenn sie von außen immer noch nicht so groß ist, so hat sie sich dadurch, dass ich sie mir selber geben kann meist, dann auch von dort etwas vermehrt. Und ich hab immer gedacht, jetzt, wo mir das im Grunde total egal ist, weil ich es ja selber kann, kommt auch etwas von außen. Aber ich denke, ich bin da noch nicht so ganz durch, es pendelt halt immer mal so hin und her. Bin dann ab und an wieder viel zu viel bei meinem Gegenüber, anstatt bei mir 🙁 . Alter Reflex, alte verkehrte Lösungsstrategie 😉 . Da fand ich letzten das Türchen auch sehr schön mit dem Inhalt, alte Seelen können sich gut um andere kümmern, sollten sich aber heute um sich kümmern als Lernfaufgabe. Hat mir sehr gefallen und aus dem Herzen gesprochen. Dafür nochmal dankeschön!
    Hab es gut und gemütlich.
    Carola

Leave A Response

fünf × fünf =

* Denotes Required Field