Unterbewusstsein first und der logische Verstand hat jetzt mal Pause!

Unterbewusstsein first, dass ich das mal sage, hätte ich nie gedacht. Dabei bin ich mittlerweile schon sehr lange sehr bewusst mit meinem besten „Buddy“ unterwegs. Aus dem Tauchen kenne ich das mit dem „Buddy“. Wir checken gegenseitig vor dem Tauchgang, ob mit der Ausrüstung des anderes alles stimmt. Unter Wasser haben wir immer auch ein Auge auf den anderen. Das macht es sicher, schön und leicht.

Zu versorgen und beschützen und sich kümmern.Versorgt zu werden, beschützt zu werden, versorgt zu werden.

Hast du so jemanden?

Ich behaupte: na klar! Dein Unterbewusstsein ist dein Buddy.

Mein Unterbewusstsein ist mein Buddy. Und wenn du es für dich so organisierst, wird auch dein Unterbewusstsein dein bester Buddy sein, denn je bewusster Buddys um ihr Rechte und Pflichten wissen, desto reibungsloser läuft es.

Was macht dein Unterbewusstsein first für dich?

Für dich sorgen.
Dir helfen.
Dorthin gehen, wo du nicht hinschauen magst.
Sich um das kümmern, wovon du denkst „mach ich morgen“.
Das lösen, wovon du glaubst, dass das Problem zu groß und du zu klein bist.
Deine tieferen, unbewussten Gründe und Ursachen für deine Alltagsthemen für dich lösen.

Dafür ist dein Unterbewusstsein für dich da – wenn du es richtig „benutzt“. Dafür habe ich eine Methode kennengelernt, die mein Leben verändert hat und die ich an meine Leute weitergebe.

Viele Menschen, vor allem, wenn sie eine Reife oder Alte Seele sind, haben zwar viel gelesen, analysiert, gedacht, reflektiert und verstanden – können aber damit ihre emotionalen Probleme nicht lösen.
Denn sie wissen nicht, wie sie in die Tiefe kommen, wo die Ursachen zu finden.
Und sie wissen nicht, wie sie es dann auflösen können.

Wenn mann aber weiß wie, kann man leicht, tief und schnell die emotionalen Knoten lösen. Mit dem Unterbewusstsein zusammen.

Und das heißt: Unterbewusstsein first, Verstand ist in dem Fall die Nummer 2. Lass dein Unterbewusstsein für dich arbeiten, es funktioniert.

Kein Unterbewusstsein first“ wenn du 08-15 machst

Wenn du nicht bewusst bist, ist dein Unterbewusstsein nicht dein Buddy. Dann nimmt diesen Platz der logische Verstand ein. Der logische Verstand ist super – bei den Sachen, wofür er gedacht ist

Wir haben es gelernt und wie die treuen Schäfchen machen wir das immer weiter, dass wir für alles, aber auch wirklich alles den logischen Verstand einsetzen. Egal, ob das vom Thema, von der Situation, von der Problemstellung, der Herangehensweise, der Problemerfassung und Lösungsdenken überhaupt sinnvoll und machbar ist.

Der logische Verstand wendet reflexartig alle unbewusst gelernten Bewertungen, Glaubenssätze, Vorschriften, Ansichten auf alles und jedes und jeden an. Am liebsten auf dich selbst, dann bleibst du wenigstens klein und „sicher“. Denn damit kennt der logische Verstand sich aus. Ständig macht er so was. Und du und ich, wir merken es meist nicht mal.

Wir nutzen gewohnheitsmäßig den logischen Verstand.

Für alles und jedes und immer.
Haben wir so gelernt.
Wenden wir so an.
Gut so.
Gut so?

Nein, ich habe vor vielen Jahren bewusst eine Entscheidung getroffen. Mein Verstand ist klasse und ich liebe ihn. Aber „Vorfahrt“ hat mittlerweile mein Unterbewusstsein.

Vorfahrt hat mittlerweile mein Unterbewusstsein

Bin ich deshalb schlauer als du? Nein. Weiter? Nein! Natürlich nicht. In diesen Kategorien denke ich nicht.

Ich bin nicht schlauer. Ich hab’s nur schon gelernt. Das Leben hat es mich gelehrt. Und nicht immer sanft, nein, gar nicht. Mache ich das immer? Nein, mir geht es genauso, wie den meisten da draußen. Ich merke immer noch viel zu oft nicht, dass ich nur im Verstand und in wo-auch-immer-sie-herkommen-Bewertungen steckenbleibe. Aber es macht mir Mut, dass ich es oft früh bemerke und dann gleich gegensteuern kann. Weil ich weiß, wie ich das hinbekomme.

Das hat mir mehr Freiheit gegeben als alles andere in meinem Leben

Seit ich mit meinem Unterbewusstsein zusammenarbeite und ihm ehrlich gesagt auch immer mehr „Kompetenzen“ überschreibe, ist Leichtigkeit in mein Leben gekommen.

Leichtigkeit. Fokus. Lösungen. Verbesserungen. Hoffnung. Grossdenken. Vertrauen. Zutrauen. Freude. Und noch so viel mehr.

Nicht immer und nicht jeden Tag. Aber immer öfter. Und wenn doch die alten Muster kommen, dann zack! weiß ich, was ich zu tun habe, damit ich aus den Angstmustern aussteige. Aus den Mangelmustern rauskomme. Und das lernen meine Leute bei mir, sehr intensiv meine 1:1-Leute, die das nachfragen.

Vielleicht fragst du dich jetzt, woher die wissen, dass sie das brauchen. Sie wissen es nicht. Sie kommen nicht in mein Coaching und sagen „Hey, Wera, zeig mir, wie ich meinen logischen Verstand runterfahre und mein Unterbewusstsein ins Boot hole und wie ich unterscheide, ob mein Gefühl, das ich grad in jeder Pore merke, wirklich meins ist oder doch nicht …“

Das wissen sie nicht. Sie erkennen es aber sofort, wenn ich bestimmte Fragen stelle oder wir Übungen und Korrekturen machen. Dann wird für sie erkennbar, was sie da „treiben“. Und dann wollen sie wissen, was sie verändern können und wie es geht. Dann interessieren sie sich für Unterbewusstsein first.

Nochmal zum logischen Verstand statt Unterbewusstsein first

Der logische Verstand kann keine Emotionen. Wir gehen an Gefühlschaos, schlechte Gefühle, emotionale Verletzungen etc. mit dem logischen Verstand ran. Das kann der Verstand aber nicht.

Der Verstand „kann nicht“ Gefühle.
Der Verstand kann nicht Empathie, Spiegelneuronen, Intuition, „zwischen den Zeilen lesen“ und „das Nicht-Gesagte wahrnehmen“.
Der Verstand „kann nicht“ emotionale Verletzungen aus der Embryonalphase, der Geburt, den ersten Stunden, Tagen, Wochen, Monaten, Jahren unseres Lebens.
Der Verstand „kann nicht“ Familiensysteme, Ahnenfelder, Transgenerationale Übertragungen, karmische Verstrickungen, inkarnative Eide, Schwüre, Gelübde etc.
Der Verstand „kann nicht“ Seele.
Der Verstand „kann nicht“ Seelenfamilie und noch größere Dimensionen.

Der Verstand kann viele Dinge hervorragend. Die „richtigen“, die, für die er gemacht ist.

Das Unterbewusstsein kann noch viel viel mehr Dinge hervorragend. Die, für die es gemacht ist.

Wenn du Verstand und Unterbewusstsein situationsangemessen einsetzt – voila! dann läufts!

In meiner Welt ist es so: Wenn du ein Mensch im höheren Seelenalter bist, also eine Reife oder Alte Seele, dann wirst du nur weiterkommen, wenn du mit deinem Unterbewusstsein und deiner Seele zusammenarbeitest.

Unterbewusstsein first und dann die Krönung: deine Seele

Unterbewusstsein und Seele, wundervoll. Wenn du beides intuitiv kannst oder gelernt hast – ich freue mich von ganzem Herzen für dich.

Wenn du eines von beiden schon lebst, lerne auch das andere und schau, was passiert.

Wenn du beides nicht lebst, bereichere dein Leben, indem du dir diese beiden Quellen deines Seins in dein Leben holst. In deinen Alltag. Auch für die kleinen Pille-Palle-Themen und nicht nur bei Lebensdramen.

Und wenn du mit deiner Seele verbunden bist, ist es nur ein kleiner Schritt, dich in die Verbindung mit deiner Seelenfamilie zu begeben.

Lebe deinen Verstand. Lebe dein Unterbewusstsein. Lebe deine Seele. Lebe deine Seelenfamilie.

Und wenn du jetzt sagst: „Na klasse, Wera, du hast gut reden, du bist offensichtlich so aus dem Ei gehüpft!“ höre bitte: „Nein, das, was ich heute an meine Leute weitergebe, habe ich mir bewusst wiedergeholt.“ Ich war früher so was von Kopfmensch. Das kann ich heute manchmal gar nicht mehr glauben. Ich war früher so un-emphatisch für mich und meine Mitmenschen. Das glaubt mir heute keiner, schon gar nicht Menschen, mit denen ich arbeite. Ich hatte mich so abgespalten von mir, dass ich im Nachhinein eher Zombie war. Mein reiches Innenleben habe ich mir erst später wiedergeholt.

Und weißt du, trotzdem war ich genau richtig. Auch du bist so, wie du jetzt bist, genau richtig. Ich war wie verwundet, abgekapselt, eingemauert um zu „überleben“.

Und Stück für Stück bin ich rausgekommen.

Riesengroße Schritte wurden es, als ich anfing, mit meinem Unterbewusstsein zusammenzuarbeiten. Heute freue ich mich, wenn ein Thema „losgeht“ *okaymeistens*.

Deshalb ist das meine Empfehlung: Arbeite mit deinem Unterbewusstsein deine Lebensthemen, Lebensdramen, Unvollständigkeiten, Verzerrungen, verlorene Potentiale durch und hol dir ein Leben als dein vollständiges du.

Ein Weg, wie ich neben meiner 1:1-Arbeit mein Wissen derzeit weitergebe und Menschen begleite, ist „ich-bin-wundervoll – der Raum für Reife Seelen und Alte Seelen“. Du kannst dort mitmachen und dich von mir in die Welt deines Unterbewusstseins und deiner Seele einführen lassen, schau hier:

Jetzt interessiert mich: Wie sind deine Erfahrungen? Wie ist das in deiner Welt, ähnlich oder noch mal ganz anders als bei mir?

LG, Wera

5 Comments

  • Andrea

    Reply Reply 04.10.2019

    Danke für diesen tollen Artikel, liebe Wera! Ich erkenn mich gut darin wieder. Lesen, analysieren, denken alles wunderbar. Nur gelöst und verändert hat sich nichts…
    Mittlerweile gibt es so viele tolle und wirkungsvolle Werkzeuge und Methoden, um den Verstand zu umgehen. Schön, dass Du eine davon anbietest und damit viele Menschen unterstützen kannst auf ihrem Weg, mehr von sich zu haben und zu sein und zu ihrer inneren Freiheit!
    Danke für Dein Wirken und liebe Grüsse aus Zürich.

    • Wera Nägler

      Reply Reply 07.10.2019

      Schön, dass du dich auch wiedererkennst, liebe Andrea, sind wir schon zwei 😉 Und ja, wir haben wahrhaft goldene Zeiten mit so tollen Entwicklungsmöglichkeiten. LG, Wera

  • Stefan Schrieber

    Reply Reply 04.10.2019

    Liebe Wera, in vielen Dingen die Du da schreibst sprichst Du mir aus der Seele. Aktuell bin ich gerade dabei mit meinem Unterbewußtsein zusammen zu arbeiten (bin gerade bei einem NLP – Kurs, wo ein 3 tägiger Hypnosegrundkurs Teil davon ist). Ansonsten bin ich immer noch dran mit meinem Unterbewußtsein zusammen zu arbeiten und ich muss sagen, dass ich dadurch schon einige Dinge in meinem Leben zum Positiven verändern konnte.
    Ich denke nur das Unterbewußtsein oder die Seele weiß, was wirklich gut für uns ist, was uns aus tiefstem Herzen bewegt und nur mit der Sprache des Unterbewußtseins können wir in Kontakt treten mit unserer Seele. Die Veränderung dabei beginnt ja immer von innen nach Außen – d.h. der Ursprung aller Veränderungen im Außen liegt im Unterbewußtsein. Insofern bin ich sehr froh und dankbar, dass ich durch Dich eine der vielen Möglichkeiten kennenlernen konnte, um in Kontakt mit meinem Unterbewußtsein zu treten.
    Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße, Stefan

    • Wera Nägler

      Reply Reply 07.10.2019

      Hallo Stefan, Hypnose? Klasse! Und in Kombi mit BSFF werden beide besser. Bei beidem geschieht die Veränderung von innen nach außen, du bist auf einem tollen Weg. Mach deins, yes! LG, Wera

  • Sandrina

    Reply Reply 10.10.2019

    Hallo Wera,

    hab ich schon immer gedacht: der Verstand ist gut zu gebrauchen für´s Schreiben von Einkaufszetteln, für viel mehr aber auch nicht ;-))

    Konnte es aber nie so recht umsetzen.

    Seit ich mit BSFF und Dir arbeite, gelingt es mir immer besser.
    Ich agiere oft nur noch als Beobachter und nehme immer deutlicher wahr, dass sich Veräderungen “wie von selbst” ereignen. Find ich gut, bin ja eigentlich “faul”.

    Mein ganzes Tun und Wollen im Außen hat mich nie wirklich weitergebracht, seit ich mein UB für mich arbeiten lasse, ab und zu mal meine Seele und Seelenfamilie befrage und beauftrage und um Führung bitte, geht´s viel angenehmer und leichter und schneller.

    Es ist sehr angenehm, dem Verstand seinen Platz zuweisen zu können, auch wenn er manchmal noch “aufmuckt”.

    Lg Sandrina

Leave A Response

5 × 3 =

* Denotes Required Field