mein Selbstcoaching mit 21 % Rabatt

Start von MEIN SELBSTCOACHING

Stell dir vor, du hast ein Jubiläum. Und keine Lust darauf. So ist es mir letztes Jahr ergangen. Dabei sind 20 Jahre Selbstständigkeit schon ein Hingucker. Die „20“ sind aber letztes Jahr ausgefallen.

Aber für dich hat das einen Vorteil: Jetzt feiere ich eben die „21“. Und du profitierst davon.

Denn wenn man ein Jubiläum hat, kann man ja auch Geschenke MACHEN. Mache ich eben ein Geschenk: 21 Prozent. 21 % Rabatt. Und zwar bei MEIN SELBSTCOACHING.

mein Selbstcoaching mit 21 % Rabatt

Denn jetzt ist es endlich so weit: www.mein-selbstcoaching.de ist online

Ich freue mich, wenn du auf meiner Seite stöberst. Denn neben den ersten Onlineprodukten gibt es auch einige Gratisinfos. Das wird noch wachsen, genauso wie mein Blog, der jetzt noch in übersichtlicher Anzahl Lesebeiträge liefert.

Wenn du Lust hast, sofort anzufangen, dann kannst du dich gleich zu einem 7-Tage-E-Mail-Kurs anmelden – gratis und zum Ausprobieren.

Zur Eröffnung macht man manchmal auch Geschenke. Und in diesem Fall bin ich ein Fan von „so-gehört-sich-das“.

Als Geschenk bekommst du einen Rabatt auf meine Onlineprodukte.

Und zwar in Höhe von 21 %.

Aha, 21 – was hat das zu bedeuten?

Letztes Jahr hatte ich 20jähriges Jubiläum als Freiberuflerin. Toll, aber … aber es war kein Jahr zum Jubiläum-feiern für mich. Nichts Schlimmes. Aber ich war zugeschüttet mit Coaching- und Trainingsaufträgen. Was mich natürlich einerseits freute, aber andererseits nicht (mehr) das war, was ich wollte.

Ich hatte auch reichlich Urlaub. Aber in den restlichen Zeiten war ich so eng getaktet, dass es selbst mir als Organisations-Profi all mein Können für einen reibungslosen Ablauf abverlangte.

Ob es mir passte oder nicht (und meiste passte es mir nicht): 2015 war mal wieder ein starkes Veränderungsjahr für mich.

Wie du dir vorstellen kannst, habe ich eine Menge in meinem Business auf den Prüfstand gestellt.

Und es war das Jahr meines endlich-loslassens. 2015 war ein allgemein gutes Jahr fürs Loslassen. Bei mir hieß das loslassen von Trainingsthemen, von Trainingskunden, von meiner Teilzeitstelle und irgendwie von der Gestalt meines gesamten Business. Denn egal, was ich in den letzten zwei Jahren versucht hatte, ich bekam nicht genug Zeit freigeschaufelt für die neuen Dinge, die ich in meinem Business haben wollte.

Und haben wollte ich MEIN SELBSTCOACHING.

Das Thema „Biete Selbstcoaching an!“ meldete sich überaus hartnäckig

Und Selbstcoaching anbieten, das wollte ich wirklich. Nicht wie vorher in meiner Coachingseite integriert. Sondern als eigenständige Plattform mit Onlineprodukten für Selbstcoacher.

Ich bin Coach und Therapeutin aus Leidenschaft. Aber ganz ehrlich: Coaching bei mir ist echt nur für die ganz wirklichen Tieftaucher*innen. Das passt nicht für alle und nicht immer. Es wurde immer deutlicher, dass ich mein Wissen außerhalb von 1:1 zugänglich machen wollte.

Außerdem bin ich aus Leidenschaft Trainerin. Ich will Menschen begleiten, damit sie es selber können. Eben auch: Selbstcoaching selber können.

Und diejenigen, die bis dahin meine Onlinekurse kauften, waren (teilweise) ganz anders als meine 1:1 Kunden. Nicht besser, nicht schlechter, eben anders. Und dann war das alles auf einer Webseite? Das wurde immer unübersichtlicher.

Denn meine ersten Selbstcoachingkunden habe ich schon seit knapp drei Jahren. Mit den ersten Onlineprodukten und Webinaren. Mehr ging nicht. Zu viel andere Themen und Aufträge.

Und so gab es keine neuen Selbstcoaching-Angebote.

Und dann wie gesagt: 20 Jahre – und ich hatte keine Lust, das an die große Glocke zu hängen. Weil es sich zu sehr nach „es steht ein Neuanfang an!“ anfühlte. Und ganz ehrlich: Ich war zu viel mit ich-will-noch-nicht-und-weiß-noch-nicht beschäftigt.

Und dann habe ich mehr oder weniger einmal alles auf den Kopf gestellt. Auch nicht geeignet, um zu feiern und Geschenke zu machen oder wie siehst du das?

Der Rest des Jahres war abarbeiten, sortieren, sichten, verwerfen, Neues entwickeln, Reifezeit geben, sortieren, sichten … Naja, das ganz normale Leben eben. Vermutlich kennst du so etwas aus deinem Leben zu deinen Themen auch. Egal, wie man mit List und Tücke schiebt und vorwärtsdrängt – Dinge brauchen Zeit, um sich zu entfalten.

Nun ist mir doch nach feiern. Denn allmählich wird es rund. Die Zahl 20 ist schön rund – 21 eher nicht.

Aber 21 ist bei mir das neue 20!

Jetzt weißt du, weshalb du bei mir 21 % bekommst.

21 % Rabatt auf alle 4 Produkte

21 Tage lang

21.4.2016 bis 11.5.2016 als Aktionszeitraum

21prozent trägst du beim Bestellvorgang als Rabattcode ein

Das ist mein Geschenk für dich.

Was ist meine Idee, weshalb Selbstcoaching Sinn macht?

Ich bin zwar Coach und Therapeutin. Aber ich bin auch ein Fan von Selbstcoaching. Denn ich weiß, dass Menschen viele Themen selbst bearbeiten können. Dass nicht immer ein Profi wie ein Coach benötigt wird.

Vielleicht ist Selbstcoaching auch für dich das richtige. Damit du durch dein Selbstcoaching in deinem Leben aufräumen kannst. Aufräumen, um deinen Tag abends in der Rückschau zufriedener zu betrachten. Ordnen, um morgens zuversichtlicher aufzuwachen. Damit du deine Ideen, Wünsche und Träume umsetzen kannst.

Selbstcoaching, um dich von vermeintlichen Hindernissen zu verabschieden. Um deine Lösungen und Vorgehensweisen zu finden.

Letztendlich: Durch Selbstcoaching dein Leben aktiv gestalten.

Das verbinde ich mit Selbstcoaching.

Was verbindest du mit Selbstcoaching? Was wäre ein Thema oder ein Bereich, den du mit Selbstcoaching verbessern könntest? Fällt dir etwas ein? Dann fang an. Heute ist ein guter Tag, mit Selbstcoaching anzufangen.

Deshalb: JETZT DURCHSTARTEN!

Was denkst du darüber? Schreib mir deine Gedanken in einem Kommentar. Ich freue mich, von dir zu lesen.

LG, Wera
JETZT DURCHSTARTEN!

Wera Nägler
Folge mir

Wera Nägler

Wera Nägler, seit über 20 Jahren wandelbare Solo-Unternehmerin, vermittelt ihr Wissen, wie man emotionale Probleme so löst, dass man sich klar, zufrieden und souverän fühlt.

Sie bringt Menschen dazu, aktiv zu werden und nutzt als Trainerin, Coach und Autorin alle Möglichkeiten, um neue Wege und frische Perspektiven zu vermitteln.

Sie ermutige ihre Kund*innen, aus unergiebigem und destruktivem Denken auszusteigen. Und Ziele mit anderen Strategien als bisher zu erreichen. Damit das gelingt, lehrt sie, wie man am Verstand vorbei direkt ins Unterbewusstsein kommt, um dort wirklich etwas zu verändern.
Wera Nägler
Folge mir

Leave A Response

* Denotes Required Field