Opferhaltung_mein-selbstcoaching.de

Wie deine innere Opferhaltung dir einredet, dass du es nicht wert bist (Supertypen Teil 4)

Niemand mag sich selbst in seiner Opferhaltung. Und doch passiert es immer wieder, dass man sich selbst hilflos und als Opfer fühlt. Das hat etwas mit gelernten inneren Programmen zu tun. Oder anders ausgedrückt mit den „Supertypen“. Das innere Opfer ist einer von insgesamt vier Supertypen. Allein oder zusammen zerlegen sie dein Selbstwertgefühl, machen schlechte Gefühle und mindern deine Lebensqualität.

Bevor ich dir die innere Opferhaltung und meine 3 Tipps für deinen Alltag vorstelle, kommen hier noch die drei anderen „Supertypen“:

Der innere Perfektionist macht dir Druck, immer und ständig alles besser zu machen

Vielleicht ist auch dein innerer Pessimist ziemlich trickreich? 

Der innere Kritiker veranlasst dich, eine abwertende Meinung von dir selbst zu haben

Das innere Opfer

Das Opfer in dir ist eine etwas andere Kategorie unter den 4 Supertypen. Ganz anders als beispielsweise der Perfektionist. Glaube aber nicht, dass es wirkungslos wäre. Das Opfer schafft diese Gefühle der Hilflosigkeit. Puh, und das saugt dir die Energie förmlich aus den Knochen.

Es lässt sich dich völlig hoffnungslos fühlen.

Es fördert den Prozess der Depression.

Auf den Punkt gebracht: Es ist dieses Gefühl, dass du völlig unfähig und unwürdig bist. Oder dass du es auch nicht besser verdient hast.

Dass du keine Ahnung hast, WARUM das so sein soll, mindert nicht die Wirkung. Auch wenn der Kopf weiß, dass das so nicht stimmt, funktioniert es trotzdem ganz hervorragend. Das ist ja das typische an diesen unbewussten Denkmustern. Das ist es, was Glaubenssätze machen: Egal, ob man sie kennt oder nicht kennt, sie sind da. Egal, ob man sie für wahr hält oder durchschaut, dass sie unwahr sind, sie wirken. Glaubenssätze sind nicht so einfach per neuer Einsicht zu verändern. Tiefere Überzeugungen wie diese 4 Supertypen brauchen ein System, um sie zu verändern. In Glaubenssatz ade kannst du dieses System lernen, um endlich neue und konstruktiv von dir zu denken.

Denn das macht dich klar, stark und zufrieden.

Opferhaltung_mein-selbstcoaching.deIm Gegensatz zum inneren Opfer zählt der innere Kritiker mit gnadenloser Präzision auf, was du alles nicht kannst. Das innere Opfer ist viel subtiler. Es verstärkt dein Denken, dass deine Situation nicht zu ändern ist. Völlig irreparabel. Und geschickt schafft es neue geistige Barrieren und Hindernisse, die dir den Schneid abkaufen, dass es so etwas wie Zufriedenheit, Glück oder Selbsterfüllung in deinem Leben geben könnte. Es suggeriert, dass du kein Anrecht darauf hast.

Auch beim inneren Opfer ist es so: Es will dich vor etwas beschützen

Jetzt wird es schwierig, darin etwas „Gutes“ für dich zu entdecken. Die Frage ist: Wovor schützt dich das Opfer?

Es sorgt dafür, dass du nicht ins Handeln kommst.

Weil: Wer nichts tut, verändert nichts. Und damit bleibt der bisherige Status erhalten – nach der Devise „es könnte besser sein, aber es könnte auch viiiiiel schlimmer kommen, also lassen wir alles, wie es ist“. Zudem ist da der Mythos, wer nichts macht, kann keine Fehler machen, kann nicht anecken, kann nicht von sich selbst enttäuscht sein … Das stimmt so natürlich nicht, wie du und ich wissen. Denn auch durch Nicht-Handeln kannst du auf Ablehnung stoßen. Aber: Es ist eine bekannte Ablehnung und deshalb „akzeptiert“ von deinem inneren System.

Macht das für dich Sinn?

3Tipps für deinen Alltag und arbeite wirklich an deinen Denkgewohnheiten

Erster Tipp: Damit das mit der Opferhaltung funktioniert, bedient sich das innere Opfer in dir der Strategie der Verallgemeinerung: nie, niemals, immer, alles. Streiche diese und ähnlich wirkende Worte komplett aus deinem Sprach- und Denkmuster.

nie, nie mals, immer, alles.

Streichen, okay?

Zweiter Tipp: Beantworte dir die Frage „Wenn ich nur einen einzigen, winzigkleinen Babyschritt machen würde, welcher könnte das sein?“

Und dann mach das!

Perfektionist-und-Opfer-mein-selbstcoaching.de

Dritter Tipp: Zeig dem Opfer, was eine Harke ist. Indem du einen aktuellen Bereich findest, in dem du kompetent und selbstbestimmt handelst.

Tust du nicht? Quatsch: Wer außer dir wählt beispielsweise aus einem Überangebot die Fernsehsendung aus, die du dir anschaust? Also: Du machst das, nix mit Opfer.

Oder wer entscheidet, ob du zum Frühstück Marmelade oder Honig isst? Du bestimmst das, bist kein Opfer und schmierst dir Mett mit Zwiebeln drauf, obwohl du das nicht magst.

Vielleicht denkst du jetzt, das wäre banal. Ist es (eigentlich) auch. Aber erinnere dich: Das innere Opfer spielt mit den Verallgemeinerungen nie, immer etc. Übe im Kleinen, diese Verallgemeinerungen zu brechen. Mach es im Kleinen (Fernsehsendung auswählen), dann kannst du es bald auch im Großen (dir eine schöne Reise gönnen, einen wertschätzenden Vorgesetzten etc.).

Also: Es gibt reichlich Situationen, wo du kein Opfer bist, sondern wo du bestimmst.

Wie im Kleinen, so im Großen. Mach dich drauf aufmerksam, das immer & Co. aufzuweichen.

Das sind die 4 Super-Persönlichkeiten: Perfektionist, Pessimist, Kritiker, Opfer

Wir alle haben diese inneren Stimmen. Die mit subtilen oder auch wenig-subtilen Stimmen unseren Geist bewohnen und somit unser Fühlen, Denken und Handeln bestimmen. Meist sind diese Stimmen selbstzerstörerisch und sabotierend. Sie haben einen großen Einfluss auf die Einschätzung der eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten.

Es ist kein Wunder, dass viele Menschen nicht alles erreichen können, da sie selbst gegen sich arbeiten. Zu verstehen, welche Kräfte da am Werke sind, ist ein erster Schritt. Auch die „gute Absicht“ zu erahnen, hilft dabei, mit sich selbst ausgesöhnt zu sein. Denn wann immer du gegen dich kämpfst, wirst du verlieren. Ich habe zwar zwischendurch geschrieben „zeig mal, was eine Harke ist“. Aber die grundsätzliche Haltung ist die der Selbst-Annahme und der Selbst-Wertschätzung. Das beendet den inneren Kampf. Und die Tipps und Tricks könnten helfen. Und geeignete Techniken wie BSFF (Sei schnell davon befreit) werden auf jeden Fall helfen.

Denn auf lange Sicht verändert sich nur etwas, wenn du es schaffst, deine mentalen Muster so zu verändern, dass deine Gedanken förderlich sind. Dass du dich selbst wertschätzt und an dich glaubst. Willst du das?

Dann fang an!

Mache dir als erstes klar, welche der 4 Super-Persönlichkeiten in welchen Anteilen in dir vertreten sind

Wieviel Anteil hat der Perfektionist? Wieviel der Pessimist? Wieviel der Kritiker? Wieviel das Opfer? Zusammen kommen 100 % heraus.

Dann lies zu deiner „Nummer 1“ und entwickle Ideen, wie du zukünftig mit dem „Schurken“ umgehen willst. Bleib dran, denn du machst es für dich. Und du bist zäh genug, dass du etwas veränderst. Du kannst das. Verzeih dir Rückfälle. Bleib liebevoll und beharrlich dran, du schaffst das!

Wenn du denkst, dass du doch lieber gleich die Technik nutzen würdest, mit der du in deinen Glaubenssätzen und mentalen Mustern aufräumen kannst, dann lerne, wie du BSFF in einem Schritt-für-Schritt-System anwendest.

Sagte ich schon, dass du dann mit deinem Unterbewusstsein direkt zusammenarbeitest? Unglaublich, aber genauso ist es! Du kannst das dann auch, um endlich voll durchzustarten.

Bei allen 4 Supertypen ist es auch eine gute Strategie, nicht nur „gegen“ das Muster anzukämpfen. Sondern dir selbst ein neues Denken, ein „dafür“ anzueignen. Schau doch gleich einmal, ob du in meinem kostenfreien Video aus 12 positiven Sätzen einen neuen, positiven Glaubenssatz herausfindest.

Wenn du deine inneren Supertypen in den Griff bekommst und mit ihnen zusammenarbeitest, wirst du dich anders und besser fühlen als vorher.

LG, Wera
Expertin für das Unterbewusstsein

PS: Wähle aus 12 Powersätzen deinen Favoriten für Erfolg, Motivation und Selbstvertrauen, um endlich dort anzukommen, wo du hin willst

Wera Nägler
Folge mir

Wera Nägler

Wera Nägler, seit über 20 Jahren wandelbare Solo-Unternehmerin, vermittelt ihr Wissen, wie man emotionale Probleme so löst, dass man sich klar, zufrieden und souverän fühlt.

Sie bringt Menschen dazu, aktiv zu werden und nutzt als Trainerin, Coach und Autorin alle Möglichkeiten, um neue Wege und frische Perspektiven zu vermitteln.

Sie ermutige ihre Kund*innen, aus unergiebigem und destruktivem Denken auszusteigen. Und Ziele mit anderen Strategien als bisher zu erreichen. Damit das gelingt, lehrt sie, wie man am Verstand vorbei direkt ins Unterbewusstsein kommt, um dort wirklich etwas zu verändern.
Wera Nägler
Folge mir

3 Comments

  • Andrea

    Reply Reply 05.04.2017

    Den Anteil „inneres Opfer“ kenne ich gut und es ist genau der, der mich jeweils im Dramaland gefangen hielt! Es stimmt, auch dieser Anteil ist zum eigenen Schutz da und zwar solange, bis man dies erkannt hat und verändern kann.
    Danke für die tollen Tipps und den wertvollen Artikel, liebe Wera!

    • Wera Nägler

      Reply Reply 12.04.2017

      Richtig, Andrea, der macht ganz viel „Drama“ aber auf die stille, leise Art. So dass auch das Umfeld selten hilfreich reagiert, weil diese Opfer-Ausstrahlung ja auch die „Helfer“ oft hilflos macht. LG, Wera

  • Jesqwwwsekic

    Reply Reply 16.08.2017

    Online casinos let you play those games several hours a day, 7 days a week from improved of very own home, like Blackjack, Keno, Texas Hold ‚Em, Craps, even slot machine games. You can play for free home entertainment – or go for the cash and play genuine.

    Since can be hard recognize which website is a reputable one, going for a to do is to ascertain a general casino referral site. Task of this much review site, is and search for many review casino online s and and then suggest an unbiased review about the subject. The key point indicators which determines if this will be a good site are; potential job games which usually offered, customer and if your review casino online is customer and also.

    In an actual slot machine game, it is advisable for players find out which machines offer finest payouts too as in the world ones. This way, they have found that minimize their loss and maximize their winnings. Ample oxygen and can with various free video slot games online, you can prepare yourself for this amazing.

    English Harbour Casino wouldn’t last as gambling promote for nothing. Their helpful 24/7 help desk is always open to fill out any of your questions with reference of their casino games and new services. So you can enjoy their great line of casino games such as blackjack, slots, poker, along with.

    Go for highest payback possible: It is a game of chance; each and every lady luck shines on you, obtain the biggest settlement. The player has a far better chance of winning on when payback percentages are more significant.

    Other sellers simply give you a variation in the Martingale system. The logic is simple: place a bet on say Red and are going to doesn’t come up, double your position. Keep doing this until red does come in mid-air. Sounds almost plausible until you carry out the maths. Here’s the progression: 1-2-4-8-16-32-64-128. Let’s stop there (although We have many casinos with free slots where Red has chosen to be able to appear for twelve minutes!) If we just take the eight progressions on the inside sequence above, you will have lost a full of $255.00. Add just three more bad results and you’re down by $2047.00. Are you able to feel the pain? Believe me, I’ve been there and the straightforward reality is you will get wiped out – and sooner regarding later.

    Only when all the squad have told me that they don’t need any more cards, does the dealer start taking part in. He takes cards until he has reached 17 or beyond. Then, he has to take a moment.

    We reviewed all of the top online casino games and even included some insider enigmas! Check out the ideas and tricks page for little known tactics to slots, video poker, table games and others!
    http://www.ebnonline.com/profile.asp?piddl_userid=825121

Leave A Response

* Denotes Required Field