Power-spüren-www.mein-selbstcoaching.de

Endlich deine Power spüren und in die eigene Kraft kommen!

Chronische Belastung ist in unserer Gesellschaft zur Gewohnheit geworden. Sich ständig zu überlasten ist normal. Sowohl für die Solo-Selbstständigen, die immer mehr in Richtung 24/7 tendieren, als auch für Angestellte, für die Feierabend noch längst kein Feierabend ist. Wie soll man da seine Power spüren? Geht nicht. Oder wie siehst du das? Das Fatale ist:…

Weiterlesen →

Cappuccino Coaching Talk-www.mein-selbstcoaching.de

Coachingtipp im Cappuccino Coaching Talk #2: Läufst du in den immergleichen Spuren?

Der heutige Coachingtipp im Cappuccino Coaching Talk gibt dir einen Denkanstoß, ob du in deinem Leben flexibel und geschmeidig bist. Oder ob du tageintagaus das immer und immer gleiche machst. Was grundsätzlich nicht schlecht ist. Außer: So hat es sich schon längst erledigt. Oder es entspricht dir nicht mehr. Du bist über etwas hinausgewachsen, was…

Weiterlesen →

mein Selbstcoaching mit 21 % Rabatt

Start von MEIN SELBSTCOACHING

Weiterlesen →

Sorgen-in-den-Griff-bekommen_mein-selbstcoaching

Sorgenfresser kaufen oder lieber das 12-Schritt-Programm bei ständigem sich-Sorgen anwenden?

Sorgen hat jeder und kennt jeder. Große Sorgen und kleine Sorgen. Deshalb gibt es Sorgenfresser als kleine „magische“ Helfer. Ursprünglich entwickelt als Kuschelkumpel, dem ein Kind beispielsweise abends einen Zettel mit den aktuellen Sorgen in den Mund schiebt, damit der Sorgenfresser sie frißt. Es gibt Sorgenfresser mittlerweile als auch als Schlüsselanhänger, Spiel oder App. Also auch für die nicht mehr ganz so Kleinen. Denn Sorgen können einem viel Lebensfreude rauben – als Dauersorgen rauben sie zudem viel Energie und Lebensmut. Wenn die Sorgenfresser oder auch die Sorgenpüppchen (denen man seine Sorgen erzählt) ihren „Job“ gut machen und deine Sorgen sind weg – dann brauchst du meinen Artikel nicht weiterlesen.

Wenn den Sorgenfresser kaufen oder selber nähen nicht reicht

Andererseits: Sorgen sind oft hartnäckig. Und manche Menschen sind echte „Sorgentypen“. Deshalb lass und etwas genauer auf Sorgen schauen. Und wie du dir einen neuen Umgang mit Sorgen antrainierst. Was sind eigentlich Sorgen? Und sind Sorgen das gleiche wie Ängste? Und wann macht sich-Sorgen-machen Sinn? Wann macht es mit Sicherheit keinen Sinn? Und wie kannst du deine Sorgen in den Griff bekommen? Hier gibt es einen wirklich praktischen, umsetzbaren Tipp für „Sorgentypen“. Mit genauer Schritt-für-Schritt-Anleitung und Anregungen für deine Selbstreflektion. Um aber gleich ein wenig Ordnung in die Begrifflichkeiten zu schaffen: Angst macht sich – salopp gesagt – an etwas Konkretem fest. Sorgen beziehen sich auf etwas, was in der Zukunft möglicherweise geschehen könnte.

Sorgen und Ängste auflösen – das schafft der Sorgenfresser aber nicht allein!

Meist tritt das, worum man sich Sorgen macht nicht ein!

Weiterlesen →

Willst du deine Komfortzone verlassen? So geht’s im Selbstcoaching

Den Begriff „Komfortzone“ hast du bestimmt schon gehört. Oder dass du deine Komfortzone verlassen musst, wenn du Probleme lösen oder dich weiter entwickeln willst. Und sicher hast du das mit der Komfortzone verlassen schon erlebt. Dann bist du über dich hinausgewachsen, warst stolz und hocherfreut. Wenn es nicht geklappt hat, hast du es daran gemerkt,…

Weiterlesen →

Page 2 of 2